Spendenaufruf für Ben

Update 01.11.2020 zu Ben.

Zunächst einmal möchten wir uns bei allen bisherigen Spendern für Ben bedanken. Wir haben bereits 725 Euro von den benötigten 1.500 Euro für die OP erhalten …

Bei Ben wurde Anfang der Woche Blut abgenommen und er muss noch eine weitere Woche täglich Antibiotika gespritzt bekommen. Wenn dieses, wie gewünscht anschlägt, steht einer OP nichts im Wege.

In diesem Sinne heißt es weiter Daumen drücken und wir würden uns über weitere Spenden für Ben freuen. Zumal wir nächste Woche noch eine Hüft-OP für die kleine Cookie starten müssen.

________________________________________________________________________________________________

Man sagt Glück und Gesundheit kann man nicht kaufen, doch dies ist nur bedingt richtig! Wir haben unseren Ben im März 2019 als jungen Hund an eine liebevolle Familie weitervermittelt. Für uns war Ben damals kerngesund.

Doch wie es das Schicksal so will, hat Ben bereits mit 2 Jahren ein erhebliches und sehr schmerzvolles Gesundheitsproblem. Der liebenswürdige Rüde hat eine angeborene Spondylose und steht bereits mit seinen 2 Jahren permanent unter Schmerzmittel. Doch dies ist bei einem so jungen Hund keine Lösung, zumal der Verlauf der Krankheit erschreckend schnell von statten geht. Somit ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Ben auf die Schmerzmedikamente nicht mehr reagiert oder die anderen Organe wie Leber und Niere in Mitleidenschaft gezogen werden.

Bei der Spondylose des Hundes entstehen Verwachsungen an den Wirbelkörpern der Wirbelsäule. Es kann zu Schmerzen und sogar Lähmungen kommen. Mit Spondylose beim Hund ist meist die Hundekrankheit Spondylosis deformans gemeint. Dabei entsteht eine knöcherne Überbrückung mehrerer Wirbelkörper der Wirbelsäule.

Wir möchten Ben ein schmerzfreies Leben bei seiner Familie ermöglichen und ihnen finanziell unter die Arme greifen, da wir nichtsahnend Ben weitervermittelt haben. Doch derzeit ist unsere Spendenkasse leider leer, da wir nicht nur sehr hohe Tierarztkosten hatten sondern auch wieder in Rumänien für alle Fellnasen einkaufen waren….

Ben wird auf Dauer nur Schmerzfreiheit erlangen, wenn er Goldimplantate bekommt. Erst dann wird es dem Rüden wieder möglich sein, schmerzfrei mit seiner Familie spazieren zu gehen und zu spielen. Doch die OP hierfür kostet über 1.500,- Euro, diese Summe ist nicht mal eben schnell zu besorgen oder zu zahlen. Dabei hatte die Familie von Ben bereits bei der Übernahme eine OP Versicherung für die Fellnase abgeschlossen. Doch diese wird die OP nicht bezahlen, da die Spondylose (eigentlich eine Krankheit die bei älteren Hunden auftritt) bei Ben angeboren ist.

Bitte helft uns, der Familie von Ben eine finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. Denn in diesem Fall kann man wiederkehrendes Hundeglück und Schmerzfreiheit kaufen. Gebt Ben die Möglichkeit mit seine 2 Jahren wieder ungestüm mit Hundekumpels über Wiesen tollen zu können!

Wir bedanken uns im Voraus für eure Mithilfe auch im Namen von Ben und der Familie.

Wenn Sie spenden können und möchten, dann geht dies per Banküberweisung auf unser Spendenkonto oder spenden Sie via PayPal direkt hier.

Schnell und einfach via PayPal spenden.

 

Oder per Banküberweisung auf unser Vereinskonto

Tierheim Leygrafenhof e.V.
Volksbank Kleverland
IBAN: DE52 324604220205938010
BIC: GENODED1KLL

Bitte  “Ben” mit im Verwendungszweck angeben.