Pino wurde an einer viel befahrenen Kreuzung in Timisoara ausgesetzt. Der Kleine lief verängstigt an einer Kreuzung umher und versteckte sich immer wieder.

Mithilfe einer Wurst konnten wir den süßen Rüden locken. Schließlich war der kleine Kerl  so hungrig, das er seine Ängste überwinden konnte. Nach dem wir den Rüden sichern konnten brachten wir ihn zu Tanta (rumänische Pflegestelle von uns). Hier konnte er sich erstmal erholen.

In dem Hunde steckt vermutlich Retriever, dementsprechend benötigt der Adoptant einen Sachkundenachweis.

Pino ist seit dem 13.03.2021 bei uns auf dem Leygrafenhof. Hier zeigt er sich lieb, verschmust und verträglich mit anderen Hunden. Natürlich muss aber Pino noch das komplette Hunde 1 X 1 erlernen.

Bei ernstem Interesse an Pino kontaktieren Sie uns bitte telefonisch und wir vereinbaren einen Termin zum Kennenlernen.